Die elsässische Weinstraße ist berühmt für ihren außergewöhnlichen Verlauf. Von Marlenheim bis Thann, mit einem besonderen Bereich rund um Wissembourg im Norden der Region, führt die Weinstraße durch etwa hundert blumengeschmückte Städte und Dörfer mit Landschaften wie auf der Postkarte: Mittelalterliche Burg ruinen, romanische Abteien, Reben die sich im Winde wegen, einladende Weinstuben…

Über 170 km schlängelt sie sich durch Wälder und über Hügel am Fuße der östlichen Vogesen entlang.

2 mit dem Gütesiegel „Weinberge und Entdeckungen“ ausgezeichnete Gebiete folgen einander:

53 AOC (Kontrollierte Herkunftsbezeichnung):

Einige Zahlen

  • 1953 Einweihung der elsässischen Weinstraße, die älteste Touristenstraße Frankreichs
  • 4 340 Weinbauer, davon bieten 860 Winzer und Weinhändler den Flaschenverkauf an
  • Gesamte Rebfläche des Elsass 15 600 Hektar
  • 7 berühmte Rebsorten, die das Renommee des Elsässer Weinanbaugebietes begründen: Silvaner, Weiß-, Grau, Spätburgunder, Riesling, Muskateller, Gewürztraminer
  • 45 Weinlehrpfade versehen mit Informationstafeln
  • Radweg der elsässischen Weinstraße 131 km lang

 

Routenvorschläge

1 Tag auf der Weinstraße
Radweg der elsässischen Weinstraße


Infos complémentaires