Die Rheinstraße

Der Rhein, legendärer Fluss, entspringt in den Schweizer Alpen und mündet in der Nordsee. Der ab Basel schiffbare Fluss ist eine der meistbefahrenen Wasserstraßen der Welt.

Von Basel bis Lauterbourg verläuft der Rhein parallel zum Elsass und bildet eine knapp 200 km lange natürliche Grenze zwischen Deutschland und Frankreich.

Die Rheinstraße durchquert die Rheinebene und verspricht eine Entdeckungsreise durch abwechslungsreiche Waldlandschaften und geschützte Natur…

Routenvorschläge

Rheinradweg – EuroVelo 15

Die Nordvogesenstraße

Eine Entdeckungsreise durch verschiedene Stätten und Landschaften:

Die Zentralvogesenstraße

donon © OTHVB D. BetschDie mittleren Vogesen erreichen eine Höhe zwischen 900 und 1 100 Metern. Auf einem gut ausgebauten Straßennetz, das über zahlreiche Pässe führt, gelangt man auf Weiden und bewaldete Höhen oder auch in tiefe Täler. 

Außer den traditionellen Besichtigungen bietet diese weiträumige Region viele Möglichkeiten für sportliche Freizeitvergnügen: Wanderungen, Mountainbike-Touren, Skifahren und Langlauf…

 

Die Töpferstraße

Jenseits des Waldes von Haguenau liegt Outre-Forêt (Hinterm Wald). Im Osten vom Rhein begrenzt, reicht dieser hügelige Landstrich mit seinen Tälern und Wäldern im Westen bis zum Vorgebirge der Nordvogesen. Hauptsehenswürdigkeiten:

Die Grüne Straße

Die aus der deutsch-französischen Versöhnung entstandene Grüne Straße ist eine touristische Route, die Schwarzwald, Elsass und Vogesen miteinander verbindet. Als Meilenstein auf dem Weg eines vereinten Europas ist sie ein wahrhaftiges Freundschaftsband zwischen Lothringen, dem Elsass und dem Badener Land mit bemerkenswerten gastronomischen, kulturellen und Naturschätzen.

Routenvorschläge

Das Münstertal – von Mittlach bis Colmar mit dem Fahrrad

Die Route Joffre

Ebenso wie die Vogesenkammstraße diente die Route Joffre zur Sicherstellung der Kommunikation während des Ersten Weltkriegs (14-18). 
Sie verbindet Masevaux mit Thann und bietet zwischen den Tälern von Thur und Doller einmalige Ausblicke, auch auf den Großen Belchen (1424 m) dem höchsten Punkt des Vogesenmassivs.

 

 

Die Sauerkrautstraße

KRAUTERGERSHEIM champ de choux à choucroute © D. LettObwohl Krautergersheim den Titel der elsässischen Sauerkrauthauptstadt trägt, beginnt die Sauerkrautstraße und die damit verbundene Schlemmerreise in Erstein. Die Route, die auf Anregung der Erzeuger entstand, verbindet mehrere Dörfer der Riedebene des Departements Bas-Rhin. An der Strecke befinden sich zahlreiche spezialisierte Restaurants die sich der Zubereitung dieses Symbols der regionalen Gastronomie widmen. Die Sauerkrautstraße bietet eine einmalige Gelegenheit, dem Werdegang des Sauerkrauts - vom Anbau bis auf den Teller - zu folgen. Begegnen Sie Kohlerzeugern, Sauerkrautherstellern und Gastronomen!

Die Schokoladen- und Süßwarenstraße des Elsass

Das Elsass ist schon seit Langem eine zuckerproduzierende Region und heute eine der größten Schokoladenexporteure Frankreichs. Die Nähe zur Schweiz, das Gründungsland der Coba – lange Zeit die einzige Süßwarenschule weltweit - hat zweifellos zur Entwicklung des Chocolatier-Berufes, des Schokoladenherstellers, beigetragen.

Die 2007 ins Leben gerufene Schokoladenstraße vereint rund 50 Fachleute die ihr Fachwissen und ihre regionale Spezialitäten enthüllen (Karte).